Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.


Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.

Statistik Cookies erfassen Informationen anonym. Diese Informationen helfen uns zu verstehen, wie unsere Besucher unsere Website nutzen.

Ihr Arbeitgeber hat Medical:Contact als externen und neutralen Dienstleister engagiert. Seit 2002 fördern unsere medizinischen Coaches für Krankenversicherungen und Unternehmen die Gesundheit von Versicherten und Mitarbeitern – heute mit der Erfahrung mehrerer Millionen Kontakte. Je nach Auftrag reicht unser Einsatz von der 24-Stunden-Familienhotline über indikationsbezogene Intensiv-Coachings bis zum Fallmanagement für mehrfacherkrankte Senioren. Immer ganzheitlich, lösungsorientiert, lebensnah. Und obendrein mit Zertifizierungen in Datenschutz und Qualitätsmanagement.

Die Telefonnummer erhalten Sie in der Regel direkt von Ihrem Arbeitgeber, und zwar über ein Einladungsschreiben und / oder ein Mein Coach & ich-Infofaltblatt.

Nicht schlimm. Fragen Sie einfach direkt im Betrieb nach. Vielleicht erfahren Sie dort die Telefonnummer schon über Aushänge am schwarzen Brett oder im Intranet. Bestimmt aber bei Personalbeauftragten, Gesundheitsmanagern oder Betriebsrat.

Bei Ihrem ersten Anruf gehen wir gemeinsam ein paar Fragen durch. So finden wir heraus, wer aus unserem Team fachlich am besten zu Ihnen passt. In der Regel kontaktieren unsere Coaches ihre Klienten zeitnah und verabreden den ersten Coaching-Termin innerhalb weniger Tage.

Nein, alle Gespräche finden telefonisch statt.

In der Regel etwa 45-50 Minuten.

Unbedingt. Sollte im Laufe des Coachings eine Frage aufkommen, die Ihr persönlicher Coach nicht beantworten kann, besteht die Möglichkeit, ein einmaliges Konsultationsgespräch bei einem entsprechenden Fachexperten (zweiter Coach) wahrzunehmen.

Das unterscheidet sich je nach Bedarf. Am Anfang kann die Gesprächs-Frequenz höher sein, in der Regel beträgt der Abstand zwischen den Terminen aber mindestens 14 Tage.

Immer, wenn Ihr Coach im Dienst und gerade nicht im Gespräch ist, können wir Sie über die Ihnen bekannte Rufnummer verbinden. Ansonsten finden Sie in unserem Team zu allen gesundheitlichen Fragen jederzeit spontan einen anderen medizinisch qualifizierten Ansprechpartner.

Rufen sie einfach an, um einen neuen Termin zu vereinbaren.

Dann wechseln Sie zu einem anderen. Kommt übrigens extrem selten vor.

Weil Ihr Unternehmen Sie – über rein gesetzliche Pflichten im Bereich von Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit hinaus – gesundheitlich unterstützen möchte.

In der Regel drei bis fünf. Auch mehr Gespräche sind in Einzelfällen möglich. Das hängt aber auch vom unserem konkreten Vertrag mit Ihrem Arbeitgeber ab.

Solange Ihr Arbeitgeber uns beauftragt. Sollte unsere Dienstleistung enden, wird er die Belegschaft offiziell darüber informieren.

Dürfen Sie sehr gern, müssen Sie aber nicht.

Ein ausdrückliches Nein. Bitte betrachten Sie unser Angebot als reine Ergänzung zum bestehenden Gesundheitssystem. Denn weder erstellen wir Diagnosen noch bieten wir Ihnen Therapien an.

Konkrete Erfolge können und dürfen wir nicht versprechen. Die Ergebnisse unserer letzten Klientenbefragung zeigen aber: Es lässt sich Einiges bewegen.

Mein Coach & ich berät Sie ganzheitlich und indikationsübergreifend. Unser Know-how umfasst 23 medizinische Fachbereiche oder – wenn Sie so wollen – das gesamte Spektrum der Medizin von Kopf bis Fuß. Darunter fallen natürlich auch stress- bzw. belastungsassoziierte Erkrankungen und Beschwerden wie Bluthochdruck, Rückenschmerzen, Schlafstörungen oder Ängste.

Alle Coaches der Medical:Contact verfügen über eine medizinische, staatlich geprüfte Ausbildung. Hinzu kommen individuelle Zusatzqualifikationen, z. B. im Bereich Ernährung, Stress oder auch Schmerzen. Unterstützt wird unsere Arbeit von unserem hauseigenen Ärztestab, der bei der Beratung aber im Hintergrund bleibt.

Auf gar keinen Fall. Auch wir unterliegen der Schweigepflicht. Zur Abrechnung unserer Leistung erhält Ihr Arbeitgeber lediglich einen Bericht mit anonymisierten, statistischen Daten, wie z. B. die Anrufanzahl oder Anrufdauer. Einfach, damit Ihr Arbeitgeber weiß, wofür er uns bezahlt.

Ihren Namen brauchen wir nicht. Sagen Sie uns einfach für welchen unserer Auftraggeber Sie arbeiten – das genügt schon.

Bei Ihrem ersten Anruf können Sie für die Dauer Ihres Coachings einen sogenannten „Alias“ (Fantasienamen) Ihrer Wahl festlegen – wenn Sie Ihren echten Namen nicht nennen mögen. Hauptsache, Sie können sich diesen Namen gut merken. Jedenfalls finden wir Sie dann und haben so Zugriff auf unsere Notizen vorangegangener Gespräche.

Diese speichern wir für eine bestimmte Zeit auf unserem eigenen Server. Alle gespeicherten, personenbezogenen Daten werden ausschließlich für das Coaching genutzt und nicht anderweitig verwendet. Nach Abschluss des Coachings werden die Daten anonymisiert und ausschließlich zum Zwecke der Qualitätssicherung genutzt. Zum Jahresanfang des nachfolgenden Jahres nach Vertragsende werden alle Daten unverzüglich gelöscht.